×

BLOG

Bitte einsteigen, es geht los!

Endlich ist es soweit. Wir öffnen die Türen und laden Sie ein zur ersten Fahrt mit Tour.

Für uns erreicht damit die Reise einen neuen Höhepunkt. Die Entwicklung unserer ersten Fahrtenbuch App „timr“ begann 2008. Getrieben von unserem Firmen-Motto „Software aus Leidenschaft“ ist es unser Antrieb unsere Software stets im Sinne der Nutzer auf Basis des technisch Machbaren zu verbessern. An unserer, wie auch an jeder anderen Fahrtenbuch App, störte uns, dass man unterwegs einfach andere Dinge zu tun hat, als Fahrten zu notieren.

Also begaben wir uns 2011 auf die Reise und starten erste Experimente um das Fahrtenbuch per App GPS gestützt zu erfassen. Wir hatten einen Algorithmus entwickelt der nur aufzeichnete, wenn man mit dem Auto unterwegs war, zu Fuß gehen wurde von der App herausgefiltert. Der Ansatz war gut, die Ausführung reichte aber noch nicht. 2012 haben wir dann begonnen alle Learnings zusammenzufassen. Wir haben begonnen eine App zu konzipieren die Fahrtenbuch völlig anders definiert. Wir wollten eine App schaffen, die einem nicht die Freude am unterwegs sein nimmt, sondern dabei unterstützt die Freude mit den daheimgebliebenen zu teilen. Wir haben Tour entwickelt und heute können Sie diese App erstmals verwenden.

Zum Launch von Tour gibt es 3 Tage 50% Rabatt auf die beiden InAppKäufe.

Also App jetzt herunterladen und gute Fahrt!

Website Launch

Wir nähern uns dem Launch der 1.0 Version von Tour. Ab heute ist auch die Website inkl. Screenshots der App online. 

Über Fragen und Feedback freuen wir uns jederzeit unter: info@tourapp.io

Es geht los

Nach über einem Jahr intensiver Arbeit freuen wir uns sehr heute, erstmals ein paar ausgewählten Kunden und Public Beta Testern eine erste Version unserer neuen Fahrtenbuch App ‘Tour‘ vorstellen zu dürfen. Mit Tour wird Fahrtenbuch einfach und automatisch.

Wenn Sie auch kein händisches Fahrtenbuch mehr schreiben möchten bewerben Sie sich doch einfach als Beta Tester unter info@tourapp.io

Alles rund ums Fahrtenbuch – Was ist ein Fahrtenbuch?

In den folgenden Wochen erfahren Sie in dieser 6-teiligen Blogpost Serie alles zum Thema Fahrtenbuch. Los geht’s mit Teil 1: Was ist ein Fahrtenbuch?

Sie haben als Arbeitnehmer oder Unternehmer ein Firmenfahrzeug, das sowohl dienstlich, als auch privat genutzt wird? Dann können Sie den zu versteuernden Privatanteil mit Hilfe eines Fahrtenbuchs so weit wie möglich reduzieren.

Was ist ein Fahrtenbuch?

Ein Fahrtenbuch stellt eine Auflistung aller privat und geschäftlich getätigten Fahrten mit einem Fahrzeug dar. In dem Fahrtenbuch werden somit die tatsächlich zurückgelegten Strecken ermittelt und der exakte Privatanteil kann dann, entsprechend den Aufzeichnungen, versteuert werden. Das Fahrtenbuch muss exakt sowie zeitnah geführt werden und die vom jeweiligen Finanzamt vorgegebenen Angaben beinhalten. Das Finanzamt kann ein Fahrtenbuch jederzeit ablehnen.

Grundsätzlich sind Sie sowohl als Unternehmer, als auch als Arbeitnehmer, nicht gesetzlich verpflichtet ein Fahrtenbuch zu führen. Aus steuerlichen Gründen empfiehlt es sich häufig jedoch seine Fahrten aufzuzeichnen, da Sie mit beachtlichen finanziellen Vorteilen rechnen können.

Das Führen eines Fahrtenbuchs kann Ihnen als Fahrzeughalter auch durch ein Verkehrsdelikt, bei dem die Feststellung des Fahrzeugführers nicht möglich war, vom Gericht auferlegt werden.

Es gibt kein Gesetz, das die Mitarbeiter zum Führen eines Fahrtenbuchs verpflichtet. Als Unternehmer können Sie dies jedoch betriebsintern z.B. im Dienstvertrag bestimmen. Ein Anwendungsbeispiel wäre, wenn Sie als Malermeister einen Firmenbus haben, der einmal von diesem und einmal von jenem Mitarbeiter dienstlich gefahren wird. Bei einem Vertreter, der ein Firmenfahrzeug sowohl dienstlich, als auch privat fährt, stellt sich diese Frage meist nicht da der Vertreter den privaten Anteil versteuern muss und daher daran interessiert ist, diesen mittels Fahrtenbuch genau nachzuweisen.

Nächste Woche geht es weiter mit Teil 2Welche Angaben muss ein Fahrtenbuch in Österreich beinhalten?